Secure medical microsystems and communications

Digitale Innovation trifft Sicherheit

Bildcollage in Blautönen mit Stethoskop, Mikrochip und Tastatur

Europas beste Mikroelektronik für die Medizin

SEMECO (Secure medical microsystems and communications) gehört zu den Gewinnern der zweiten Runde des BMBF Clusters4Future-Wettbewerbs. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Projekt mit bis zu 45 Millionen Euro für bis zu neun Jahre.

Clusters4Future Föderlogo
Logo EFRE Freistaat Sachsen Förderung

Vision

Innovationen in der Medizintechnik sollen möglichst schnell zum Nutzen der Patientinnen und Patienten eingesetzt werden. Dazu ist jedoch ein verlässlicher Zulassungsprozess notwendig. Die Innovationszyklen in der Medizintechnik werden immer länger durch immer komplexere Systeme und durch immer anspruchsvollere Zulassungsprozesse. Mit dem Zukunftcluster SEMECO wollten wir smarte medizinische Geräte und Implantate schneller entwickeln und zulassen, damit sie den Patientinnen und Patienten schneller zugutekommen. Dabei setzen wir auf neue Technologien wie Künstliche Intelligenz und eine modulare Systemarchitektur. Unser Ziel ist es, schnellere Diagnosen und schonendere Behandlungen zu ermöglichen, moderneres Arbeiten in der Medizin zu fördern, innovative Medizin bezahlbar zu machen und vernetzte Produkte schneller zur Zulassung zu bringen.

Innovative und nachhaltige Zusammenarbeit

Der Zukunftscluster SEMECO rund um die Technische Universität Dresden bietet mit dem Else Kröner Fresenius Zentrum für Digital Health, dem 5G++Lab Germany und dem Barkhausen Institut ideale Voraussetzungen für eine innovative und nachhaltige Zusammenarbeit am akademisch und industriell führenden europäischen Standort für Mikroelektronik, Kommunikationstechnik und erklärbar KI – also Künstliche Intelligenz, deren Ergebnisfindung für den Menschen nachvollziehbar und interpretierbar ist. Im Rahmen der Zukunftscluster-Initiative (Clusters4Future) entsteht ein Ökosystem, das die Innovations- und Zukunftspotenziale der Halbleiter- und Mikrosystemtechnikindustrie für die Medizintechnik erschließt, die berechtigten regulatorischen und sicherheitstechnischen Anforderungen in Einklang bringt und Anwendungen für den Markt entwickelt.

AI and Electronics for Medicine 2024

Save the date: 11. – 13. September 2024

Neuigkeiten

Hier finden Sie Neuigkeiten zum Projekt sowie Informationen zu Veranstaltungen.

Projekte

Hier finden Sie Informationen zu den Querschnitts- und Anwendungsprojekten.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns wenn Sie Fragen haben oder an Kooperationen interessiert sind.
Logo EFRE Freistaat Sachsen Förderung
Clusters4Future Föderlogo